Christmas

Zum ersten Mal nicht Zuhause

Also generell Weihnachten so weit weg ist ja schon irgendwie komisch, aber da meine Familie tatsächlich eine der besten ist die man haben kann (und das sag ich nicht ohne Grund) war es doch ganz „erträglich“ 🙂

Da die Familie von meinem Hostdad so weit weg lebt, haben wir am Sonntag quasi ein „before Christmas“-Brunch gehabt mit seiner ganzen Familie. Luise durfte auch kommen und es gab sooo viel Essen! Wir haben immer noch Left-overs.

20141221_135822Es gab auch „ein paar“ Geschenke für die Kinder. Nur für die Kinder. Meiner Meinung nach viel zu viel, aber mein Hostdad hat halt drei Geschwister, seine Eltern & die 3 Schwestern seiner Mutter. Da kommt dann am Ende doch eine Menge zusammen.

Generell war der Tag echt schön & lustig. Die Frau vom Zwillingsbruder meines Hostdads hat mich auch zu denen im Sommer eingeladen um mir mal einen anderen Teil von New York zu zeigen 🙂

Heiligabend

…fing bei uns wie ein ganz normaler Tag an, da es hier eigentlich kein richtiger Feiertag ist. Wir sind aber alle zusammen in die Kirche gegangen. Ja, ich war mit in der katholischen Kirche und ich muss auch sagen, das ist nicht mein Ding hier 😀 Am Ende vom Gottesdienst haben sie einfach mal 10 Minuten geklatscht und ich weiß nicht wie oft, aber es wurde ständig gesagt, wenn man nicht jeden Sonntag in die Kirche kommt, mindestens zu Feiertagen, dann ist man verflucht und wird in der Hölle enden. Ja ich weiß auch, dass die Katholiken da mehr dran glauben, aber das war dann doch alles ein bisschen viel.

Danach haben Oma & Opa bei uns Zuhause Essen gemacht & die ganze Familie meiner Hostmum war dann da, sogar der Bruder von der Frau ihres Bruders mit seiner Freundin. Es gab sogar Champagner, weil der Bruder meiner Hostmum irgendwie so einen Abschluss gemacht hat & nun Polizeianwalt ist, oder irgendwie sowas. Auf jeden Fall haben wir das dann auch noch gefeiert 🙂

Nach dem die Kinder im Bett waren, haben wir dann die SecretSanta-Geschenke verteilt, welche wir ja an Thangsgiving ausgelost haben. Ich hab für den Opa am Tag vorher noch schnell eine Flasche Wein gekauft & einfach „die schönste Flasche“ ausgesucht. Es war tatsächlich ein guter Wein! 😀 Mein Geschenk kam von meiner Hostmum & sie hat mir so ein schwarzes Oberteil gekauft, was echt süß ist 🙂

Die Oma kauft am Blackfriday immer bei CVS für quasi Umsonst ein mit Coupons. Auf jeden Fall hat sie dann immer haufenweise „Schrott“ Geschenke für uns. Ich hab z.B. Mac’n’Cheese, Haarreifen und Nagellack bekommen.. 😀

Achja… und die Kinder haben vorher noch Weihnachtspyjamas bekommen! Oh Gott sind die Süß 🙂 Ich darf nur leider keine Fotos von den Kindern hochladen.

Der Älteste war Santa, mein Mädchen die Frau von Santa und der kleinste war ein Elf in grün mit grünen Hausschuhen. Die trägt er jetzt den ganzen Tag lang, weil er sie so liebt. Er hat sogar geweint, als er nach 1 1/2 Tagen den Schlafanzug ausziehen musste… 😀

1. Weihnachtstag

Am nächsten Morgen waren die Kinder natürlich gleich um 8 wach, obwohl sie erst um 11 ins Bett sind. Meine Hosteltern hingegen waren super müde und wollten nicht vor 9 aufstehen, weil sie bis 3 Uhr morgens noch Geschenke eingepackt haben.

20141225_082431War aber ja auch eine Menge! Und die Stockings waren auch alle gefüllt, bis auf den für meine Hostmum. Die Kinder meinten dann, ihre Mutter wäre kein guter Mensch gewesen, sonst hätte Santa ja was rein getan.. Wenn die nur wüssten … 😀

20141225_082423In meinem Stocking war einfach mehrere Essie Nagelläcke und haufenweise Schokolade.

Nachdem die Elter sich dann mal zum Aufstehen überwinden konnten, durften „wir“ endlich auspacken. Der Dad hat die Geschenke verteilt und die Mum hat Fotos gemacht. Die Geschenke, die ich auspacken durfte, waren eher, sagen wir mal, bescheiden. Es waren Dinge wie Shampoo, Conditioner, eine Haarbürste, naja aber auch eine Kette und ein Armband.

Als die Kinder fertig waren mit auspacken, wusste ich, der rest der da liegt ist für meine Hosteltern und dachte schon „okay, das wars. Immerhin hast du was bekommen“, plötzlich sagt mein Hostdad „irgendwie hängt hier was im Baum“ & holt einen roten Umschlag raus, der dann für mich war. Da dachte ich dann, ich bekomm irgendwie noch eine Giftcard, was ja auch super cool wäre, aber nein. Ich hab zwei Tickets für das Samstags Konzert von Taylor Swift im Metlife Stadium bekommen! Ich freu mich immer noch darüber 🙂

IMG_20141225_190655Letzten Endes hab ich ja auch ohne die Tickets super viel bekommen. 🙂 Aber vor Weihnachten wusste ich nie, ob und was ich bekomme, weil meine Hostmum NIE gefragt hat, was ich mir wünsche. Da sie aber eher der Typ Mum ist, der sich mega die Gedanken macht und zuhört, hab ich halt die Tickets bekommen, nachdem ich Thangsgiving gesagt hab, ich liebe Taylor Swift und würde zu einem Konzert gehen.. 😀

Später sah es einfach mal so bei uns aus…

20141225_102935Aber das war noch längst nicht alles!

Gegen zwei sind wir zur Oma, zum „early Dinner“, dort gab es echt gutes Steak und.. für die Kinder natürlich noch mal Geschenke, weil die Großeltern welche hatten & die Tante, die Geschwister der Großeltern und und und… Was sagen die Kinder am Ende des Tages? „Mama? Waren das schon alle Geschenke? Irgendwie war das ja nicht so viel“.. Ne also, du hast ungefähr 100 Pakete ausgepackt, aber es war nicht so viel. Welcome to America.

Der 2. Weihnachtstag ist hier leider gar kein Feiertag, deshalb war ich mit den Kids alleine & hab Lego aufgebaut .. Jaja & nun kehrt langsam der „Alltag“ zurück, sofern man das in den Ferien sagen kann 🙂

Getting ready for…

…Christmas!

Vor zwei Wochen hat Caros Familie eine Art Weihnachtsessen gemacht am Samstag. Da ich erst College hatte & danach Babysitten musste, bin ich später gekommen & dann haben alle von uns ein „kleines“ Geschenk bekommen.

IMAG2292Diese Tüte sieht nicht nur groß aus, da ist auch ziemlich viel drin!

IMAG2293Super lieb von ihrer Hostmum, dass sie 6 so Tüten zusammen gestellt hat für uns 🙂 ! Meine Kinder haben die Kinderschokolade gleich aufgegessen haha

Durch die Rockettes vom Cluster meeting, gleich nach Thanksgiving & Thanksgiving an sich, war man ja eh schon ein wenig in Weihnachtsstimmung, aber nachdem wir am Sonntag dann den Tannenbaum dort geschmückt haben noch viel mehr!

20141207_145718Unseren eigenen haben wir erst letzte Woche aufgestellt und der wird noch oft genug zu sehen sein 🙂

Hier in Amerika hat man eher Dinge, als Kugeln am Tannenbaum hängen. Bei Caros Familie hängen noch wildere, als bei uns! 😀 20141207_145648Die Stocking dürfen natürlich nicht fehlen – bei mir in der Familie natürlich auch nicht, aber zu Weihnachten gibt es davon genug Fotos, da bin ich mir sicher 🙂

Bei uns gab es nur ein kleines „Drama“, weil meine Hostmum offentlich vergessen hat, mir einen zu besorgen, was ja nun echt kein Problem ist, aber stattdessen hat sie dann einen fix geholt, ohne Name und einen, der komplett anders aussieht. In meiner Familie haben nämlich alle die selben, nur eben meiner nicht. Als ob das nicht schon blöd genug wäre, haben die Kinder meinen in die Mitte gehängt und am nächsten Tag hing er ganz am anderen Ende vom Kamin, weit weg von der Familie. Da fühlt man sich dann schon ein wenig, nicht willkommen, aber meine Hostmum hat das nicht böse gemeint & inzwischen ist auch alles wieder ok 🙂

20141205_161212Mit den Kindern hab ich dann auch ein „wunderschönes“ Lebkuchenhaus gemacht. Natürlich nicht ohne Drama und Geschrei. Mein Ältester wollte es so dekorieren, wie er es will, alleine, ohne seine Geschwister. Ich hab ihm erklärt, dass er das nicht machen kann, also hat er nachher nicht mehr geholfen.

Meine Hostmum musste ihm dafür natürlich einen Lebkuchenzug kaufen. Erst wollte sie das mit ihm machen. Wer hat das am Ende gemacht? Genau, ich. Aber seine Geschwister durften nicht helfen. Also wer hatte das Geheule? Richtig, wieder ich. Und wer durfte den Zug, der wegen dem Geschrei etc., mehrfach zusammen gefallen ist, wieder neu zusammen bauen? …Achja, ich 🙂 Aber er steht immer noch und im Endeffekt hat er ihn nicht mal Manhzu ende dekoriert, weil er keine Lust mehr hatte.

IMG-20141219-WA0017Aber weil es ja unfair ist, das er einen Zug alleine machen darf, hat meine Hostmum dann sogar noch ein Lebkuchenhausdorf gekauft. Das kann sie gerne mit denen machen. Ich bin raus! Zwei sind eindeutig genug 😀

Naja, aber NYC bereitet sich auch auf Weihnachten vor & das konnte ich mir ja nicht entgehen lassen 🙂

6Ich war beim weltberühmten Tannenbaum am Rockefeller Center & auch in der restlichen Stadt sind überall Weihnachtsdekorationen verteilt. Selbst im Bryant Park war ich 2 mal, aber im Vergleich zum Deutschen Weihnachtsmarkt ist es echt nicht schön dort 😀

Thanksgiving

… & Black Friday

Ja ich weiß, ich bin ein fürchterlich schlechter Mensch und sollte mehr schreiben. Es ist auch nicht so, das ich keine Zeit hab, aber wenn ich ein wenig Zeit hab, bin ich einfach zu faul … 😀 Deshalb werd ich jetzt mal ein wenig was nachholen 🙂

Am Tag vor Thanksgiving fing es erstmal fürchterlich doll an zu schneien! Wir hatten fast 15 cm Schnee & durch die ganze Weihnachtsmusik überall, kam einem alles eher vor wie ein Weihnachtstag, obwohl es ja Thanksgiving war!

IMG-20141126-WA0047Am Tag zu vor hatte ich noch mit Hannas Kindern ein Playdate, natürlich im Keller, weil mein Hostdad den Kindern verboten hat im Schnee zu spielen „Ihr werdet nass, so lange es schneit“, ja ne, also wenn es nicht mehr schneit werden die Kinder im Schnee also nicht nass? Der liebe Herr war zu faul, um die Wintersachen raus zu suchen, ganz einfach 😀

Am nächsten morgen wollte ich eigentlich mit Luise zur Parade in die City aber mein Auto war eingeschneit und und und..  Deshalb hab ich sie lieber zuhause im Fernsehen angeschaut mit meinen Kindern zusammen 🙂

20141130_071153Danach hab ich meiner Hostmum geholfen und mit den Kindern gebacken. Mein Hostdad hatte die Aufgabe sich um die Kinder zu kümmern, hat natürlich nicht geklappt. Er hat so viel Geduld wie ein Stein. Später kam dann die Familie meiner Hostmum, noch mehr Essen und alles wurde plötzlich super busy!

20141127_161654Das war nur unser Lunch/Dinner! Wir hatten noch so viel Dessert später. Aber da meine Hostmum allen, die zu Besuch waren, alles mitgegeben hat, ist eigentlich kaum etwas übrig geblieben 🙂

Ich muss aber auch sagen, das Essen ist NICHT meins! Ich bin tatsächlich noch hungrig vom Tisch aufgestanden, weil mir eigentlich fast nichts geschmeckt hat. Aber der Feiertag an sich ist super 🙂 Die ganze Familie war da, wir haben noch ein Spiel gespielt und hatten unheimlich viel Spaß.

Eine Erfahrung die man auf jeden Fall mal machen muss! 🙂

Black Friday

Luise und ich konnten es uns ja nicht nehmen lassen, dort shoppen zu gehen. Wir dachten, die Malls in Westchester sind mit Sicherheit zu voll und sind dann in eine Mall gefahren, die etwas abgelegen ist. Dort haben wir sooooooo viel gekauft! Und trotzdem kaum Geld ausgegeben! IMG-20141128-WA0018Ihr Auto war auf jeden Fall voll.. Haha

Aber so richtig lohnt sich Black Friday halt nur wenn man direkt nachts zu Wallmart fährt und Elektronik kauft. 20141129_092310Trotzdem hab ich einiges noch gekauft & für alles zusammen kein $150 ausgegeben, was echt super ist! 🙂

After a while…

..it feels like home

Nach etwa 3,5 Monaten in New York fühlt man sich tatsächlich wie ein bisschen Zuhause. Man hat sich langsam eingelebt, einen festen Tagesablauf, neue Freunde gefunden und kann natürlich schon fast überall ohne Navi hinfahren 🙂

Aber trotzdem unternimmt man ja immer noch viel!

Letztens haben wir IHOP für uns entdeckt! OH MEIN GOTT! Jetzt weiß ich, wieso alle sagen, dass es so gut ist. Beide male hatte ich das beste Frühstück meines Lebens!

20141112_103946Letzte Woche war noch super schönes Wetter, zwar kalt aber sonnig! So ein richtig schöner Herbsttag! Da spiel ich dann auch gerne mit meinen Kindern draußen, aber so langsam wird es leider zu kalt. Da meine Kinder aber viel zu viel Energie haben um nur im Haus zu sein, flippen sie teilweise echt arg aus! Ich freu mich schon richtig, wenn Schnee liegt, weil sie dann trotzdem raus gehen.

Da die Kinder hier aber mehr zuhause als in der Schule sind (Frei, halber Tag, Feiertag whatever), war ich letzte Woche auch echt am Limit. Am liebsten hätte ich sie an die Wand geklatscht! Ich hoffe diese Woche wird es einfach wieder ruhiger und besser. 20141110_150240Aber leider kann man es sich ja nicht immer aussuchen, ob die Kinder dauerhaft nett sind & hier in Amerika sind sie ja bekanntlich eh ziemlich unerzogen. In meiner Familie hält es sich zum Glück in Grenzen und hier wird auch oft durch gegriffen. Letztens musste mein Mädchen im stehen ihr Dinner essen, weil sie den Stuhl fast kaputt gemacht hat 😀 :D!

Naja aber nach solchen Wochen genieße ich das Wochenende umso mehr!

10704074_995720007111408_4472627112204576388_nLetztes Wochenende war ich mit Hanna, Ruth und Jessica (v.l.n.r.) in einem Park hier in der Nähe spazieren & Ruth hat ihren Gasthund mitgenommen 🙂 Danach waren wir bei Amore in Armonk essen & danach hatten wir natürlich noch Frozen Yoghurt. 20141109_153710 Sowas hab ich noch nicht gesehen. Die hatten einfach aaaaaaalles als Topping! Sogar Sour Patch!

Diese Woche Freitag hab ich dann mit meinen Kindern Cupcakes gemacht, weil eine Freundin mir Geburtstag hatte und ich sie im College Kurs überraschen wollte 🙂

IMG_20141114_160114Das Frosting gibt es hier so zu kaufen und die Farbe ist einfach zu hart. Das ist so typisch Amerikanischkünstlich 😀

Am Samstag hab ich dann mit Hanna stundenlang Videos von Joko & Klaas geschaut und uns schlapp gelacht.

Sonntag sind wir zu High Line, aber Luise, die Pappnase, hat die Fotos noch nicht auf dem Computer und danach waren wir im Chelsea Market.20141116_121629Und weil man manchmal ein wenig Heimat braucht, sind wir danach noch zu einem Currywurstladen gegangen. Das Essen war sooo gut!

IMG-20141116-WA0008Die Currywurst ist nur ein bisschen spicy, aber sonst ist es echt gut und sogar günstig! 🙂

Ansonsten sind wir noch ein wenig durch die Stadt gelaufen, haben nach Mänteln geguckt und und und.. Das Übliche halt 🙂

Abends bin ich dann noch zu den Großeltern, ich dachte es gibt da nur einfach Dinner. JAHAHAHAHAH Pustekuchen. Das war quasi eine Art Geburtstagfeier für meinen kleinen! Opa hat gekocht und es war sooo gut, die beiden Geschwister meiner Hostmum waren auch da mit dem Neffen und der Ehefrau. Es war echt nett 🙂

Zur Krönung hat der Kleine dann eine grüne Torte mit Baggern drauf bekommen. Er hat sich so gefreut, den wollte er gar nicht essen 😀 Ich hab ein paar super schöne Fotos von dem Abend, aber leider darf ich keine Fotos von den Kindern hoch laden :/

 

Halloween

Die fünfte Jahreszeit

Heute komme ich auch endlich mal wieder dazu etwas zu schreiben!

Den ganzen Oktober über haben alle schon ihre Häuser und Gärten dekoriert und nicht nur ein bisschen! Sleepy Hollow und Tarrytown sahen aus wie kleine Halloweendörfer. Es war echt gut! IMG-20141028-WA0002Meine Kinder mussten natürlich auch bei uns dekorieren (und wer durfte es wieder aufräumen? Klar, nicht die Kinder :D) und es gab einige Paraden von der Schule, die Kinder haben die Schaufenster der Stadt angemalt und an dem Mittwoch vor Halloween war ich mit meinen Kindern beim Halloween-Eislaufen. Meine Kleine hat da den 1. Preis für das beste Kostüm gewonnen, klar als Candycorn muss man auch gewinnen.

Am Halloweenmorgen hat meine Hostmum extra spezial Frühstück gemacht…

IMG-20141031-WA0000Das Ei sollte eigentlich einen Geist darstellen.. Hat aber nicht ganz so geklappt 😀 Ich will nicht wissen, wie lange sie am Abend davor in der Küche gestanden hat.

Später ist meine Familie dann Trick or Treat gegangen, aber ich bin nicht mit, weil ich mich fertig machen musste.. Hatte Tagsüber irgendwie keine Zeit 😀

IMG_135388857215973Um 6 bin ich nämlich mit Luise, Christina und Caro in die City weil wir zur Parade wollten.  Von mir, als Tinkerbell wurden da tatsächlich sogar Fotos gemacht. Ich werde diese irren Asiaten niemals verstehen 😀

IMG-20141031-WA0027Luise war aber eindeutig die Beste! Unsere Annabell. Diese komische Puppe kann sogar singen und reden, so etwas unheimliches!

Weil wir irgendwie nicht so richtig zur Parade gehen konnten (es war echt der Horror in der City), weil alles abgesperrt war, sind wir zu Five Guys und dort haben wir einen Polizisten kennen gelernt, der uns auch seinen Hut gegeben hat zum Fotos machen & wir konnten mit ihm auch Fotos machen. Er sah einfach aus wie der kleine Polizist im Film 21 Jumpstreet & Luise wollte dann wissen wo Channing Tatum ist 😀

IMG_20141101_004330Die anderen sind dann noch später in die Bar, aber ich bin nach Hause. Hatte auch am nächsten Morgen College.

So much stuff going on

.. und das eigentlich jeden Tag

Aber trotzdem ist es am Ende doch immer das selbe.. 😀

Seit meinem vorletzten Eintrag hab ich natürlich auch privat einiges unternommen. Ich hab viele neue Mädels kennen und liebe gelernt haha und einige Kinofilme gesehen, shoppen und und und!

Also mal mit den Kinofilmen angefangen. Mit Luise hab ich „This is where I leave you“ geschaut und der ist echt gut! 🙂

Auf deutsch heißt er natürlich wieder anders.. Naja aber während des Films musste ich feststellen, dass Luise jüdischer ist als so mancher strenggläubige Jude 😀

Eine Woche später waren wir mit Liz & Christina im Kino und haben den neuen Nicholas Sparks Film geguckt.

Der Trailer ist echt gut, ABER der Film ist so scheiße. Viel zu viel absurdes Drama 😀 Also spart euch das Geld, vielleicht schaut ihr den mal als Stream, Netflix oder so. Aber ins Kino sollte man dafür NICHT!

Anfang Oktober haben wir dann auch quasi ein inoffizielles Clustermeeting gehabt mit haufenweise Au Pairs. Es war echt nett & dadurch hab ich halt einige neue Mädels kennen gelernt 🙂

210Typical Au Pair morning – jeder sieht aus wie ein Zombie 😀

Mitte des Monats war dann das richtige Cluster Meeting, so eine Art Schnitzeljagd. Luise & ich waren dann mit zwei Mädels aus einem anderen Cluster in einem Team. Dadurch, dass wir uns gegenseitig nicht kannten & in zwei kleine Teams aufgeteilt haben, haben wir natürlich versucht, möglichst viel von der Liste zu erledigen und es hat sich gelohnt! Am Ende sind wir Erster geworden & jeder von uns hat $60 bekommen!

1477649_10154732676265237_2204514146494764827_nSiegerfotos dürfen natürlich nicht fehlen und eine Urkunde auch nicht! 🙂 Wobei Luise sie glaub ich sofort weggeschmissen hat 😀 😀

Eigentlich wollten Luise & ich danach nur noch zu McDonald’s, bisschen sparen & wir hatten so Hunger! Aber wenn man schon Geld gewinnt & die anderen Mädels aus dem Cluster fragen, ob man mit Essen kommt.. Why not ?! 🙂

1922470_1572965139591218_5686563435270747787_nIm Endeffekt waren wir dann bei Five Guys & da gibts echt die besten Burger! 😀

Natürlich waren wir im letzten Monat nicht nur dort Essen.

An einem Sonntag bin ich mit Caro nach Brooklyn gefahren, weil dort ein deutsches Restaurant ist. Es war zwar nicht suuuper toll dort, aber okay 🙂

IMG-20141005-WA0022An einem anderen Tag sind wir nach Tarrytown gefahren, zu Mr. Nicks. Dort gibt es tatsächlich gute Pizza. Nicht nur für amerikanische Verhältnisse, sondern richtig italienische Pizza! Und die war vielleicht riesig!!! 😀

IMG-20141016-WA0013Davon konnte man einfach auch mal zwei Tage essen 🙂

Gestern waren wir dann in der Cheesecake Factory zum Lunch und haben die Lunch Specials ausgenutzt.

IMG-20141102-WA0007Es war echt gut! 🙂

Aber genug vom Essen..

Manchmal hat man hier auch kleine Shopping Hauls…

Da meine GGL-Handtasche etwas unpraktisch ist, dachte ich mir ich brauche eine andere. Bei DSW (suuuper Laden 🙂 ) hatten sie dann Betsey Johnson Bags für $50 statt $90 naja und da musste ich dann Zuschlagen 🙂

IMG-20141017-WA0002Am Tag danach war ich mit der Mutter meiner Hostmum, also quasi der Cotton-Candy-Nanny, beim Garage Sale. Dort hab ich mir neue Boots für $6 gekauft & die sind perfekt um einfach draußen rum zu rennen mit den Kids. Und bei der einen Familie hat die Tochter eine komplett neue, originale Michael Kors Tasche verkauft für $30 !!! Eigentlich find ich die Michael Kors Sachen ja gar nicht soooo toll, aber da kann man ja schlecht nein sagen. Schließlich macht haben Glücklich 😀

IMG-20141018-WA0002Wäre ja auch schön, wenn es wenigstens dabei geblieben wäre, aber nein.

Mit Luise war ich dann in der Jefferson Valley Mall & die ist halt dafür bekannt, ziemlich günstig zu sein, obwohl es keine Outlet Mall ist. Tja und da hatten sie so viele Schöne Dinge, dass ich nicht nein sagen konnte.

IMG_20141012_192641Tja.. und mein Kleiderschrank platzt jetzt fast, aber mehr dazu morgen 🙂

One month later!

Ist es immer noch busy!

Ich hab heute endlich mal ein wenig Zeit gefunden wieder zu schreiben! Seit meinem letzten Eintrag ist so viel passiert, sodass ich es auch in mehrere Einträge unterteilen werde – anders wird es zu viel denke ich 🙂

Erst zum üblichen Au Pair – Leben, weshalb es auch so stressig im Moment ist.

Also. Mein Ältester wollte ja vorher nie seine Hausaufgaben mit mir machen, aber das hat sich nun schlagartig geändert. Er bekommt immer einen Zettel mit Aufgaben für die ganze Woche, den er vollständig am Montag beendet, ohne Gemecker, ohne „ich will das mit Mama machen“. Das erleichtert zum Glück so einiges!

Weiterhin ist es hier plötzlich kalt geworden. Quasi von 25 Grad zu… kurz vor gefrieren und am Wochenende soll es schneien! JA IM OKTOBER! Halloween und Schnee? Welcome to America! 😀 Natürlich wollen meine Kinder immer noch draußen spielen und mein Zimmer ist natürlich auch das, das immer am kältesten ist, demnach bin ich erstmal super krank. Mein Glück ist aber, das meine Hostmum Ärztin ist.IMG-20141020-WA0003Immerhin hab ich warme Füße 🙂

Dadurch, dass sie Ärztin ist, muss sie manchmal zu so Kongressen und Ärzte treffen. Mitte Oktober war so eins in San Diego. Mit meinem Hostdad. Ganz großes Kino. Abgesehen davon, dass ich mehr arbeiten musste als normal – trotzdem nicht über 45 Stunden die Woche – waren und Oma und Opa da. Fünf Tage mit drei Kindern & Oma und Opa, die einfach nicht mit den Kindern zurecht kommen? Klingt nach Urlaub. Nicht. Fing einfach damit an, dass ich Freitag morgen um 5 aufstehen musste, arbeiten, obwohl die Kids pennen. Ja richtig, weil meine Hostparents in Ruhe duschen wollten, packen etc. Die Kinder waren noch super lieb, hat alles geklappt. Abends haben wir mit Oma und dem Cousin (grade 2 geworden, beste Idee ever) Cupcakes gemacht. IMG-20141010-WA0012Passend zur Jahreszeit – Halloweencupcakes. Zum Glück draußen! War vielleicht ein Chaos 😀

Naja, alles so weit so gut. Wir haben auch Frozen geguckt, mit Popcorn, im TV-Zimmer, wo die Kinder nicht essen dürfen (bei Oma darf man ja immer mehr) und es war einfach aaaaaaaaalles voll Popcorn. Nachts meinte der 2 Jährige dann aber, er muss mal einfach los heulen, weil er nicht zu Oma ins Bett darf wie bei Mama und weil die ja nicht da ist. Für mich hieß das – kleines Kind in meinem Bett und meine Nacht war dann eher vorbei, weil er so unruhig schläft, da kann ich nicht mehr schlafen.

So ungefähr ging es dann das ganze Wochenende. Kinder bespaßen, Oma und Opa helfen, weil die am Rande der Verzweiflung waren und und und … Damit es auch nicht langweilig wird, hatten sie dann Montag noch Schulfrei, Dienstag danach war ein Kind krank und Donnerstag hatten zwei Kinder Schulfrei weil … ja ernsthaft… EIN BAUM auf eine Stromleitung gefallen ist – hatten Sturm nachts – und der halbe Ort keinen Strom mehr hatte den ganzen Tag. An dem Tag hab ich mich echt wie in einem dritte-Welt-Land gefühlt.

Am Wochenende drauf wollten wir eigentlich nach Cornell fahren und ich wäre echt gern mit, aber ich hab erstmal eine Auszeit von meinen Kindern gebraucht. 5 Stunden im Auto und das zwei mal an einem Wochenende, nach der Woche? Danke nein 😀 Da ist man zumindest körperlich auch einfach mal Erschöpft und hat auch echt die Schauze voll. Immerhin versteht meine Hostmum sowas haha 😀

Achja, mein Mädchen muss vom Augenarzt jetzt jeden Tag so ein Pflaster auf dem Auge tragen, damit sich ihre Sehstärke verbessert. An einem Tag hatte meine Hostmum die großartige Idee, dass die Kinder dann ja mit Play-Doh spielen könnten. Ja danke, du musst es ja auch nicht sauber machen 🙂

IMG-20141007-WA0006Wir haben aber zum Glück eine Glasscheibe auf dem Tisch.. 😀

Im Moment drehen meine Kinder total durch, wegen Halloween. Wir sind teilweise 2 Stunden am Tag draußen und versuchen noch mehr zu dekorieren, die Kostüme zu perfektionieren und und und! IMG-20141028-WA0002Und wir sind noch lange nicht fertig! Ich werde Freitag auf jeden Fall berichten! 🙂

Am meisten gespannt, bin ich wie mein kleiner Schisser ist! Als wir letztes Wochenende Harry Potter geguckt haben, hat er geweint vor Angst haha 😀

20141024_160024Meine kleinen Babys

Im nächsten Beitrag werde ich berichten, was ich im letzten Monat sonst so erlebt hab 🙂 Aber ich denke, den werde ich erst morgen schreiben 🙂

You know you are in the USA when…

… you see 4 weeks old Kittys in Public.

Nach meinem letzten Eintrag war am Montag noch der richtige Geburtstag meines Ältesten, weil wir ja vorgefeiert haben. Ansonsten war die Woche wie immer – der alltägliche Wahnsinn eben. Manchmal fahr ich morgens zu Luise, manchmal auch nicht & verbringe den Vormittag mit Caro oder eben alleine.

IMG-20140921-WA0010Everyday the same.

Nachmittags verbringe ich meine Zeit mit den Kindern, spielen, lesen, Hausaufgaben, essen, baden und dann ins Bett. Aber manchmal da steht ein Playdate an, Activitys oder ein Cluster Meeting, auf welches ich echt gerne verzichtet hätte 😀

Letztes Wochenende war ich dann mit den Mädels in einer Mall – mal wieder – und in der Cheesecake Factory. Außerdem waren wir bei Coldstone, wie so selten und haben ein paar andere Mädels getroffen. Der typische Alltag halt.

Aber diese Woche sah alles ein wenig anders aus!

Montag

Nach der Arbeit war ich mit Caro noch bei Target, weil sie ein Geschenk für ihre Hostmum kaufen wollte. Wie das bei Target so ist, hab ich mir mal wieder Nagellack und haufenweise anderen Kram gekauft, den ich eigentlich nicht brauche.

IMG_20140923_134534Es werden immer mehr & ich bin mir sicher, es dauert nicht mehr lang, bis ich eine Farbe doppelt kaufe 😀 Mein Kleiderschrank wird auch immer voller & ich hab jetzt schon Angst vor dem Rückflug weil ich bestimmt 5 Koffer brauche!

Dienstag

Als meine Kids in der Schule waren, war ich mit Luise unterwegs – Frühstücken, bisschen Shoppen, weil es langsam doch kalt wird und wir Jacken und Pullis brauchen. Ich hab auch eine echt schöne Jacke gefunden 🙂 Ich liebe ja auch backen und… hier in Amerika gibt es so viele schöne Dinge um die Kuchen zu verzieren und und und! Das ist ja was für mich 😀 Am liebsten hätte ich soo viel gekauft und meinen Kindern haufenweise Kuchen gebacken!

IMG-20140924-WA0015Und das ist nur das Regal für die Halloween-Sachen! Das normale ist noch viel größer!

Donnerstag & Freitag

Da an diesen Tagen ein jüdischer Feiertag war, hatten die Kinder natürlich Schulfrei. Am Donnerstag alle, Freitag nur die zwei ältesten. Naja und geplant war eigentlich mit zwei anderen Au Pairs und den Kindern am Donnerstag auf eine Farm zu gehen. Natürlich hat man 5 Tage Sonnenschein und an dem Tag nur Regen! Also sind alle zu uns gekommen und wir hatten ein riiiiesen Playdate mit 8 Kindern bei uns im Haus. Aber es war echt gut, so ging die Zeit gut rum und die Kindern haben richtig gut miteinander gespielt und wollen sich demnächst gerne wieder treffen. Die beiden Au Pairs Michelle & Hanna sind auch echt nett – ich kannte die vorher gar nicht 😀 ! Abends war ich mit Caro & Angie noch im Diner, nachdem wir feststellen mussten das T.G.I. Fridays bei uns zu gemacht hat…

Freitag war dafür ziemlich langweilig, das Wetter war natürlich wieder super gut und meine beiden Ältesten haben einfach die ganze Zeit alleine gespielt, gemalt etc, sodass es für mich echt öde war. Ich hab nur rumgesessen & darauf gewartet, dass die mal irgendwas machen. Abends waren dann noch Christina & Luise bei mir und wir haben „Blended“ geguckt – schlechster Film ever! Oh Gott 😀

Samstag

Gestern war ich mit Luise in Manhattan und wir haben ein bisschen Sightseeing gemacht. Mit der Staten Island Ferry hat sie mir die Skyline gezeigt & von dort hat man einen super Ausblick – Umsonst!

IMG-20140928-WA0011

Von der Brooklyn Bridge … IMG-20140928-WA0015

.. bis zur anderen Seite … IMG-20140927-WA0003… und sogar die Freiheitsstatue sieht man! Viel besser als all diese ganzen teuren Fahrten 🙂

Danach sind wir zur 9/11 Memorial gegangen & an sich ist es echt schön gemacht, aber es ist doch irgendwie bedrückend dort. Dort sind ja alle Namen aufgezeichnet & manchmal liest man dann „… with the unborn child“ oder „.. and the two years old daughter“ & manchmal sieht man auch Rosen in den Namen gesteckt zum Gedenken, weil diese Person Geburtstag gehabt hätte.  Aber am Schlimmsten sind dort all die Touristen, die ihre ganzen Selfies machen & daraus einfach nur eine Attraktion machen.

IMG-20140928-WA0012Immerhin ist es für die Menschen, die dort Freunde, Familie und Bekannte verloren haben, der einzige Ort an dem sie trauern können.

Achja! Auf der Staten Island Ferry haben wir eine Familie gesehen, die eine 4 Wochen alte Babykatze in einer Tasche mit sich herum getragen hat. Welcome to America. Ein wenig strange sind die Menschen hier tatsächlich.. Aber die kleine war soooooooooo süß! Wir durften sie auch streicheln.

IMG-20140927-WA0012Naja, danach waren wir bei T.G.I. Fridays und uns war danach einfach soooooo schlecht! Nicht, dass das Essen nicht gut war, das war es, aber es war einfach so viel und so fettig. Den restlichen Tag über hatten wir dann einfach kein Hunger mehr 😀

IMG-20140928-WA0010Zwischendurch haben wir auch noch die Sonne genossen & waren bei Sephora, weil Luise sich einen Lippenstift kaufen wollte, aber am Ende ist sie ohne raus gegangen 😀

Später haben wir dann Christina und eine Freundin getroffen und waren noch ein wenig bei H&M – aber nicht bei einem, nein bei 4! Luise wollte Pullover und was hat sie nicht? Pullover, aber ich hab mir eine Weste gekauft 😀

Naja und weil Manhattan eigentlich nur schön ist, wenn es dunkel ist, sind wir noch ein wenig durch die Stadt gelaufen & dann gegen 9 pm zurück nach Hause gefahren 🙂

IMG-20140928-WA0008Sonntag

Heute bleib ich einfach nur zuhause und genieß ein wenig die Ruhe – so wie letzte Woche – weil das Au Pair Leben manchmal echt hart ist! Mit meinem Ältesten ist es manchmal nämlich echt nicht leicht. Er flippt aus wegen Kleinigkeiten, schreit rum, macht Sachen absichtlich kaputt und rastet dann aus, weil es kaputt ist und und und.. Manchmal sagt er dann auch so Dinge wie, dass ich daran Schuld bin, dass er Ärger bekommt aber er hält sich halt nicht an die Regeln. Freitag hab ich mich mit ihm mal darüber unterhalten & mal sehen wie es diese Woche wird 🙂 Immerhin ist er alt genug! Mal gucken, sonst rede ich mal mit meinen Hosteltern darüber.

So in Love with you

..One week Later

Diese Woche hat mich echt der Alltag eingeholt – ich hatte echt keine Zeit zum schreiben! Dafür wirds heut wieder mal n wenig länger 🙂

Montag

Morgens hab ich wie immer die älteren für die Schule fertig gemacht & der Kleine ist dann mit mir zuhause geblieben. Weil das Wetter ganz gut war & es langweilig ist, den ganzen Tag im Haus zu sein, bin ich mit ihm, Caro & ihrem Baby zum Spielplatz gegangen. Ihm hat das so viel Spaß gemacht! Obwohl er ja eigentlich nur mit sich selbst gespielt hat. Leider hatten wir keinen Kinderwagen dabei und ich musste ihn auf dem Rückweg fast die ganze Zeit tragen. Anstrengend, aber es war meine eigene Schuld…

Als die anderen zwei aus der Schule kamen, haben wir Hausaufgaben gemacht und später kam Oma & hat wieder ihr Lemon-Chicken gemacht. Dann hieß es nur noch Bettzeit etc. Das übliche halt 🙂

Nach dem meine Stinker alle im Bett waren, bin ich mit dem Auto zur APIA Orientation gefahren um meine Freundin Rebecca abzuholen. Dafür hat mein Navi mich durch irgendwelcher Wälder in Sleepy Hollow geschickt! Ich hab mir fast in die Hose gemacht vor Angst. Und dann standen plötzlich noch Menschen auf der Straße. Da war vorbei bei mir.. 😀

Mit Rebecca war ich dann nur kurz bei CVS, weil ich ja auch eine Curfew in der Woche hab.

Dienstag

Mein Kleiner hatte seinen ersten Pre-K3 Tag! Er war so aufgeregt, das war so süß 🙂 Er ist auch ohne Probleme dort geblieben & um 2 musste ich ihn erst wieder abholen. Aber der Weg zurück morgens ist die Hölle! Schön NYC-Rush-Hour.. Ganz klasse 😀

Zuhause hab ich aber erstmal richtig top gefrühstückt .. !

0909Mal so richtig healthy! 😀

Ansonsten war es halt ein normaler Tag mit Hausaufgaben, etc… Nichts besonderes 🙂

Mittwoch

Mein Kleiner hatte wieder einen Tag frei, aber Opa hat ihn abgeholt 🙂 Als er zurück war, hat er noch geschlafen, bis seine Geschwister wieder kamen und naja.. Es war ein stressiger Tag, weil ich den Ältesten zum Hockey fahren musste und die anderen zwei mit zurück nehmen sollte. Dann essen kochen und davor noch Hausaufgaben und und und! Totales Chaos und dann noch mit drei Kindern …

Donnerstag

Da nun der normale Schulalltag los ging, waren alle drei aus dem Haus & ich konnte mich vormittags mit Luise in Croton treffen 🙂 Nur zuhause sitzen vormittags ist ja auch langweilig! Naja und später als alle zurück waren sind die Kinder richtig ausgeflippt! Weil der Älteste mit der Tante etwas für seinen Geburtstag basteln wollte und die anderen zwei nicht mit durften, sind die richtig ausgeflippt. Haben gekratzt, gebissen, sich wie ein Affe ans Bein der Tante gekettet usw.. Wir wussten echt nicht, wie wir die beruhigen sollen. Sie ist dann einfach abgehauen und dann stand ich da mit zumindest nur noch einem ausgeflippten Kind! Aber zum Glück kam meine Hostmum dann bald und hat sie beruhigt. Das war vielleicht was…

Bei meiner Freundin ist auch noch das Kind – Asperber Autismus & Suizid Gefährdet – weggelaufen! Naja und 9/11… Hier in Amerika war eh mehr so die scheiß Stimmung den ganzen Tag im Radio, TV etc.

Generell ein Tag für die Tonne!

Freitag

Tagsüber war ich mit Caro & ihrem Baby spazieren & abends bin ich mit den Kindern zu so einem Picknick von der Schule gegangen. Zuhause hat mein Hostdad schon gewartet & meine 5 Jährige meinte mal wieder, sie muss ausflippen. Mein Hostdad war so froh, dass ich da war, weil er sie echt nicht beruhigen konnte…

Später bin ich dann noch mit Luise & Caro nach Tarrytown zum Griechen gefahren. Es war so gut und einfach viel zu viel! Danach meinte Caro, sie muss noch mal bei Walgreens shoppen…Wir haben uns Farbe für die Haare gekauft, aber bisher noch nicht ausprobiert 😀 Mal gucken wie das wird!

Samstag

Nach dem wir alle ausgeschlafen haben, hab ich Lena, ein anderes Au Pair aus meinem Ort, von der Library abgeholt. Luise kam dann auch zu mir & wir sind mit Caro in die Palisades Mall gefahren. Ich hab schon wieder so viel Geld ausgegeben! Das ist unglaublich & wir hatten eigentlich einen echt guten Tag 🙂

Luise & ich dachten uns so, wir gönnen uns mal was… 😀

1309UNgefähr die Hälfte davon ist im Müll gelandet… 😀

Abends sind wir noch zu Cold Stone um uns mal wieder ein Eis zu holen & wir haben noch ein wenig bei Caro gechillt 🙂

Sonntag

Heute war die Geburtstagsparty von meinem Ältesten! Hier gehen die Partys ja nur zwei Stunden aber es kommen trotzdem 30-40 Leute und der Zeitplan ist auch straff!

Es war eine Lego Party & hier war alles mit Lego dekoriert – sogar der Kuchen und die Pinata waren in Legoform!

1409aDen Kuchen hat die Oma gemacht & die Kerzen hat meine Hostmum dann mit den Figuren so drauf gestellt 🙂 Er war echt lecker, aber so süß! Typisch Amerika…

1409bJedes Kind hat ein Lego-Set bekommen und sie haben alle zusammen am Tisch gebaut..

Während dessen haben Luise und ich versucht Zuckerwatte zu machen, aber leider hat es nicht so geklappt. Es lang aber nicht an uns, was wir zuerst dachten, sondern an der Maschine.. Naja, aber wir hatten immerhin Spaß ! 😀

Die Kinder haben dann noch den Lego Movie geguckt, Pizza gegessen und es gab eine Menge Snacks!

Jetzt ist meine Familie auf so eine Art Dorffest & ich fahr gleich mit Caro nach Croton ins Diner um wieder ein paar andere Mädels zu treffen 🙂

 

Manhattan Lovestory

Geplant war ein chilliges Wochenende…

..aber es kommt ja bekanntlich immer anders!

Also zu aller erst mal – heut gibt es VIIIIIIIELE Fotos. Dieses Wochenende stand so viel an – spontan natürlich – dass ich keine Zeit hatte, irgendwie zu schreiben. 😀

Freitag

Anfangs war es wieder ein ganz normaler Schultag, aber als die Kids später aus der Schule kamen, haben wir gechillt und und und.. Naja und weil Freitag war, hätte es eigentlich Pizza und einen Film gegeben. Die Kids hatten aber Pizza in der Schule, als gab es Waffeln mit Sahne und Sirup – ja ernsthaft… 😀 und wir haben viel gespielt.. Der Kleinste hat zu doll gespielt und ist mit der Nase gegen das Fenster gelaufen, hat nicht mehr aufgehört zu weinen und Mama musste nach Hause kommen. Es hat aber immerhin nicht geblutet, kühlen wollte er nicht und ich hab ihn dann später noch beruhigen können – gebrochen war es auch nicht, obwohl es echt dick geworden ist! Später haben wir dann nach einiger Diskussion Monster University geguckt. Naja eigentlich die Kinder, weil ich mich fertig gemacht hab.

Als ich um 9 Feierabend hatte, bin ich dann zu Caro um mit ihr nach Croton in ein Diner zu fahren. Dort haben wir echt viele andere Au Pairs getroffen – bis auf zwei waren alles Deutsche & ein Junge. Dort haben fast alle etwas gegessen & es ist echt eine nette Gruppe! Eigentlich hab ich ja auch eine Curfew – EIGENTLICH! Deshalb hab ich meinem Hostdad geschrieben, ob es ok ist, wenn ich später komme. Er wollte nur wissen, ob ich meinen Schlüssel dabei hab. So viel zu meiner Curfew 😀

Später war ich mit Caro dann noch bei CVS. Es ist echt unheimlich dort nachts, aber naja 😀

Samstag

Wir haben wie immer erstmal ausgeschlafen und uns in Ruhe fertig gemacht. Der Morgen und mittags war es ein wenig chaotisch. Da ich ja eigentlich eine Curfew hab, musste ich warten, bis meine Hostmum von ihrem Seminar nach Hause kommt, um mit ihr zu sprechen, ob es ok ist, wenn ich den letzten Zug aus NYC zurück nehme – der fährt um 1.50AM, für mich heißt es, dass ich um 3 oder 4 Uhr zurück bin. Das einzige was kam war „Geht nicht mit fremden mit & wenn dir etwas komisch vor kommt, kannst du uns anrufen! Passt auf euch auf und bleibt nicht bis zum ersten Zug. Hier hast du einen Regenschirm und denk an deinen Schlüssel“.. So viel zur Curfew – again 😀

Caro & ich haben uns dann schnell bei McDonalds was „kleines“ geholt. Haha, wir haben so viel gekauft, dass wir fast die ganze Zugfahrt, die etwa eine Stunde lang ist, gegessen haben! 😀 Wir sind dann zum Times Square und haben dann die selben Chaoten von Freitag dort getroffen 🙂

0609eFür mich war es ja nach einem Monat in NY tatsächlich das erste mal auf dem Times Square! 😀 Naja aber ich hab nur einen kleinen Eintrag bekommen erst, weil wir ja zu den anderen sind & die waren bei Juniors, in einer Nebenstraße. Die Kellner dort waren total überfordert mit uns, weil die nur kleine Tische haben und wir aber immer mehr wurden 😀 Wir haben uns ja alle dort getroffen und sind mit verschiedenen Zügen zu unterschiedlichen Zeiten gekommen. 😀

Danach sind wir wieder zurück zum Times Square & haben uns dort auf die Stufen gesetzt um noch ein wenig zu chillen, die Aussicht zu genießen und und und …

0609fMan hat von dort eine super Sicht über den kompletten Times Square 🙂

Während wir da saßen, haben wir echt irres Zeug erlebt. Einer Frau wurde ein Heiratsantrag gemacht, mitten auf dem Times Square! Das war vielleicht süß 🙂 Und wir wurden von so Jesus-Liebenden-Menschen mit ihrem Gesang belästigt, aber Caro hat sie vertrieben 😀 Christina & ich wurden von so komischen Kerlen angesprochen, die unser Handy leihen wollten – sicher nicht… Und so Typen haben so ne Art spontanen Flashmob mit klatschen gestartet.

0609gDie andere Seite von den Stufen. Taxen in Manhattan sind btw nicht mehr alle gelb, sondern auch hellgrün wie man hier sieht.

Wir haben auch viel quatsch gemacht, Fotos, Selfies und einfach nur geredet 🙂

0609hLea, Christina, Ich & Caro (v.l.n.r.)

Naja den Naked Cowboy haben wir natürlich auch gesehen, aber er hat seine besten Zeiten echt hinter sich..

0609aAch! Und wir hatten sogar drei Jungs dabei! Florian von Freitag und zwei andere, die spontan noch dazu gekommen sind. Wir haben sie gefragt, ob sie ein Foto von uns machen, stattdessen haben sie ein Selfie gemacht. Danke dafür 😀

0609lGegen 9 sind wir dann zu Fuß zu einer Bar gelaufen. Dort gab es ein paar Probleme, weil Lea erst 18 ist & somit Under Age. Sie wollte den ganzen Weg allein zurück laufen – sicher nicht! Luise hat sie dann zur Metro gebracht und Caro hatte zum Glück so ein Aufladegerät dabei, weil ihr Akku auch noch leer war! Aber sie ist am Ende noch gut nach Hause gekommen 🙂

In der Bar hatten wir richtig viel Spaß! Die Stimmung war gut und man konnte sogar feiern, obwohl es nur eine Bar und kein Club ist.

Da es eine College Bar war, gab es da natürlich auch einen Beer-Pong-Tisch und wir Mädels haben dann auch gespielt. Klar 😉

0609kAch – und ich bin eigentlich kein Bier Trinker, aber ich hab gestern tatsächlich Bud Light getrunken. Es schmeckt wie Wasser & voll ist man dann trotzdem ganz schnell 😀 Man bekommt aber keinen Kater davon! 😀

Zwischen durch bin ich mit Luise und Caro noch Pizza essen gegangen. Gegen 1 haben wir uns typisch New York am Straßenrand ein Taxi gerufen. Original wie im Film!

In der Grand Central haben wir uns dann noch etwas zu essen – Cookies – und Wasser gekauft, damit wir die Zugfahrt zurück auch noch überstehen. Luise hat wieder Storys erzählt und wir haben echt ne menge gelacht.

Zuhause bin ich nur noch ins Bett gefallen, aber es war auch fast 4 Uhr

Sonntag

Heute wollte ich tatsächlich endlich mal chillen.. Pustekuchen! 😀 Luise hat mich gefragt, ob ich mit ins Kino möchte & „If I Stay“ gucken möchte. Sie meinte, das sei ein Teenie Film, also bin ich mit.

Vorher sind wir aber noch zu Applebees gegangen um etwas zu essen

0709a..Ich bin immer noch so vollgestopft… Aber es war gut 🙂

Im Kino haben wir uns für fast 5 Dollar so eine kleine Packung Süßigkeiten gekauft. Ich versteh jetzt, wieso alle vorher zum Grocery gehen & dort Süßigkeiten, Trinken etc kaufen. Kann ja kein Mensch bezahlen! 😀

0709bSelfie musste sein 😀

Der Film war eigentlich echt ganz gut, aber soooo traurig! Wir haben bestimmt eine Stunde nur geheult – so viel zu Teenie Film

Aber ihr solltet den Film unbedingt gucken!

Wir sind nachher nur noch kurz zu Caro und jetzt schau ich Broncos gegen Colts mit meinem Hostdad & geh schlafen 🙂